epmd
  Startseite
  Archiv
  Schulgeplauder der Marßler Schule
  Lesestoff über Rakim
  Lesestoff über Fresh Princ (Will Smith)
  Lesestoff über Jazzy Jeff
  Lesestoff über Slick Rick
  Lesesoff über Fat Boys
  Lesestoff über Public Enemy
  Lesestoff über EPMD
  EPMD Songtetxte
  Bilder
  Vidios
  Gästebuch
  Kontakt

   EPMD Hauptseite
   Witzige (Seite) *grins*
   Fette Nachbarin (schwester)
   LP Mike S my brother
   Geestyle

http://myblog.de/epmd

Gratis bloggen bei
myblog.de





Seit er seine Karriere im Unterhaltungs-Bereich gegen Ende der Achtziger angetreten hat, ist Will Smith ein Mann geworden, der auf vielen Gebieten erfolgreich war. Er hat zwei Platten aufgenommen, die jeweils vielfach mit Platin ausgezeichnet wurden, er war Hauptdarsteller einer erfolgreichen Comedy-Serie (Der Prinz von Bel Air), er hat sich zu einem der wichtigsten Männer in der Unterhaltungs-Industrie entwickelt, wurde für einen Oscar nominiert und ist kürzlich auch selber Produzent geworden.
Außerdem ist Smith gemeinsam mit seiner Frau, Jada Pinkett Smith, der Produzent der Serie „All Of Us“, einer Comedy-Serie für UPN, deren zweite Staffel derzeit läuft. Die Serie handelt von verwobenen Familienverhältnissen, und sie basiert mehr oder weniger auf eigenen Erfahrungen, die Smith und seine Frau gemacht haben.
Erst kürzlich hat Smith die Produktions-Arbeiten an „Hitch“ (Hitch – Der Datedoktor) fertiggestellt. Der Film ist eine romantische Komödie und läuft derzeit in den Kinos (Columbia Pictures). Außerdem ist er einer der Sprecher für den Film „Shark Tale“ (Grosse Haie – Kleine Fische) – dem neusten Animationsfilm von Dreamworks Entertainment.
Vergangenes Jahr gab es sogar ein „Big Willy Weekend“, bei dem seine Kinohits in kurzer Abfolge zu sehen waren: „Bad Boys“, „Independence Day“, „Men In Black“, „Bad Boys II“, „Men In Black II“ und der relativ neue Film „I, Robot“.
Für den Film „Ali“ wurde Smith sogar für einen Oscar (Academy Award) nominiert. Der Film „The Legend of Bagger Vance“ (Die Legende von Bagger Vance; Regie: Robert Redford) brachte ihm zudem eine NAACP-Award-Nominierung als bester Schauspieler ein. Im Falle des Kinohits „Wild, Wild West“, führten auch der Titelsong und Soundtrack zu Gold- und Platin-Verkäufen. Mit „Enemy Of The State“ (Staatsfeind Nummer 1) steigerte er die Spannung für sein Publikum und spielte außerdem in zwei der 50 größten Filme aller Zeiten: „Men In Black“ aus dem Jahr 1997 und „Independence Day“ aus dem Vorjahr. Zuvor hatte Smith schon in dem von Columbia Pictures realisierten „Bad Boys“ (1995) die Hauptrolle übernommen.
Auf der Leinwand hat Smith schon alles erreicht – 1995 wurde er von NATO/ShoWest als „Männlicher Star von Morgen“ entdeckt, sieben Jahre später wurde er dann als „Männlicher Star des Jahres“ gefeiert. Dazu gewann er den „International Box Office Achievement Award“ im Jahr 1997 und wurde im Jahr 1999 bei den NAACP Image Awards zum „Entertainer of the Year“ ausgezeichnet.
Weitere Filme, in denen man Smith sehen konnte, waren der von Kritikern in höchsten Tönen gelobte „Six Degrees of Separation“ (Das Leben – ein Sechserpack), „Made In America“ und „Where the Day Takes You“.
Die legendäre Rap-Sensation Smith nahm sein erstes Album bereits in der Schule auf, woraufhin er sich mit seinem Freund Jeff Townes zusammentat um richtig durchzustarten. DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince nahmen eine Reihe von platingeschmückten Alben auf, sie gewannen zwei Grammys und drei American Music Awards. Von Smiths erstem Solo-Album „Big Willie Style“ gingen 8 Millionen Exemplare über den Ladentisch. Sein Album „Willennium“ und die daraus hervorgehende Single „Will2K“ erreichten jeweils doppelten Platin-Status, verkauften je mehr als zwei Millionen Exemplare.
Smith fand zum Fernsehen über seine Hauptrolle in The Fresh Prince of Bel Air (Der Prinz von Bel Air), einer Sitcom, die für ihn von Quincy Jones entworfen wurde. Nach sechs erfolgreichen Jahren wurde die NBC-Serie im Jahr 1996 eingestellt.
Smith arbeitet gemeinsam mit seinem Partner James Lassiter als Overbrook Entertainment.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung